DAS PROJEKT „Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar“ ist auf Initiative des Sportregion Rhein-Neckar e.V. gegründet worden und steht unter der Verantwortung der Olympiastützpunkt Metropolregion Rhein-Neckar Athletenförderung e.V. (OSP AF e. V.). Die Grundidee: Spitzenathleten aus den drei Bundesländern der Metropolregion Rhein-Neckar auf ihrem Weg zu den Olympischen und Paralympischen Spielen 2020 in Tokio zu begleiten und zu unterstützen.

Die wesentlichen Ziele lassen sich wie folgt gliedern:

Das sportliche Ziel:
„Eine Region. Ein Team. Ein Ziel: Olympia 2020“ beinhaltet für die sportlichen Ziele bereits die Messlatte: Das Team Tokio stellt die Resourcen zur Verfügung, die notwendig sind, um bei den Olympischen Spielen in Tokio die angestrebten Medaillen und Finalplatzierungen erreichen zu können. Im Vergleich zu anderen Metropolregionen positioniert sich Rhein-Neckar damit ganz vorne und unterstützt das Ziel des Deutschen Olympischen Sportbundes bezüglich der Nationenwertung. Während die Metropolregion die Wirkung ihrer „Leuchttürme“ im europäischen und globalen Spitzensport nutzt, verbinden sich für die Athleten mit den sportlichen auch individuelle Ziele, z.B. zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Optimierung ihrer dualen Karriere Sport/Beruf.

Das regionale Ziel:
Die Projekt-Review über das Team Peking 2008, das Team London 2012 und das Team Rio 2016 belegt eindrucksvoll: Die Bürger der Metropolregion identifizierten sich mit ihren Olympioniken, die Aufmerksamkeit war hoch und die Region profilierte sich mit ihrer Leuchtturmwirkung. Die Partnerunternehmen waren sehr gut platziert und wurden positiv mit dem Projekt assoziiert. Diese öffentlichkeitswirksame Athleten-Platzierung soll beim Team Tokio 2020 durch neue Maßnahmen weiter ausgebaut werden. 

Das gesellschaftliche Ziel:
Mit diesem dritten Ziel übernimmt das Projekt soziale Verantwortung. Geplant ist die Einbindung der Spitzenathleten in sozial-integrative Projekte, die sie als Paten betreuen. Auf diese Weise bekommen Kinder, Handicap-Gruppen, Schulen und Vereinen Einblicke in den Hochleistungssport und erhalten motivierende Impulse. Das Patenschaftsmodell wird auch mit und für die Partnerunternehmen umgesetzt: Jeder Partner kann zusätzlich eine exklusive Projekt-Patenschaft übernehmen und so einen weiteren wichtigen Beitrag zur Entwicklung unserer Gesellschaft und unserer Region leisten.

Das Nachhaltigkeitsziel:
Zudem wird ein „Nachhaltigkeitsziel“ verfolgt: Mit den Fachverbänden werden individuelle Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, die die Leistungs- und Persönlichkeitsentwicklung von Top-Talenten in der Region fördern. Dazu gehören zum Beispiel Maßnahmen zur Optimierung der Trainingsbedingungen, wie etwa der Trainerkompetenz oder die Vereinbarkeit von Sport und Beruf.

Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar Website: www.team-tokio-mrn.de